Der Gertrudenberg

Gertrudenberg: Der Osnabrücker Gertrudenberg grenzt im Nord-Osten direkt an die Osnabrücker Innenstadt. Die mittelalterliche Gertrudenkirche und das Äbtissinnenhaus des ehemaligen Benediktinerinnenklosters, die Gebäude der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt und der Bürgerpark aus dem 19. Jh. sind sehenswerte Zeugen seiner langen, bewegten Geschichte. In seinem Inneren befindet sich das Kulturdenkmal "Gertrudenberger Loch", ein seit dem Mittelalter durch Kalkabbau entstandenes künstliches Höhlensystem.

 

Bürgerpark: Auf dem Gertrudenberg am Rand der Osnabrücker Altstadt gelegen gehört der Bürgerpark zur grünen Lunge der Stadt. Er geht zurück auf eine Initiative des Osnabrücker Senators G. F. Wagner, welcher im frühen 19. Jh. auf dem verwilderten Hügel zunächst einen sogenannten „Lustgarten“ für die Bevölkerung anlegen ließ. Nach stetiger Vergrößerung wurde er ein paar Jahrzehnte später zum Stadtpark mit vielen verschiedenen und z.T. seltenen Bäumen. Bis heute ist er ein beliebtes Refugium für Spaziergänger und Sonnenanbeter.

 

Gertrudenberger Loch: Das sogenannte "Gertrudenberger Loch" ist ein durch unterirdischen Kalkabbau seit dem 14. Jh. entstandenes Höhlensystem unter dem Gertrudenberg in Osnabrück. Im Laufe der Jahrhunderte hat es eine vielfältige Nutzung erfahren, z.B. als Bierkeller und Luftschutzbunker.

 

Gertrudenkloster: Das ehemalige Benediktinerinnen-Kloster St. Gertrud geht auf eine Anlage des Osnabrücker Bischof Benn II. aus dem 11. Jahrhundert zurück. Nach einer wechselvollen Geschichte sind die kleine gotische Kirche, Teile des Kreuzganges, der Keller, das Äbtissinnenhaus und das ehemalige Torhaus übrig geblieben. Heute sind die Gebäude Teil der AMEOS-Klinik.

 

Senator Wagner: Der Osnabrücker Senator Gerhard FriedrichWagner (1769-1846) war ein gutsituierter Tuchhändler und zudem Vorsteher der Herrenteichslaischaft. 1818 begründete er den hiesigen pomologischen Verein zur Förderung des Obstanbaus. 1835 folgte die Gründung des Verschönerungsvereins, dessen Ziel die Sicherung und Erweiterung des von Wagner auf dem Gertrudenberg angelegten Lustgartens war, heute als Bürgerpark bekannt.

------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zur Startseite

 

 

       English

 

       Deutsch

 

        

zu Fuß

Rundgang

Stadtführung

--------------------

--------------------

--------------------

--------------------

Ermäßigungen