Kaiser Karl der Große

Karl der Große: Geboren wurde er 747/48 und starb 814. Die Missionszelle Osnabrück wurde um 780 gegründet. Der Bau des heutigen Doms St. Petrus wurde um 800 begonnen. Es soll hölzerne Vorgängerbauten gegeben haben. Die Gründung des Gymnasiums „Carolinum“ fiel angeblich in diese Zeit und wurde auf iIhn zurückgeführt. Die Gründungsurkunde stellte sich aber schon vor einigen hundert Jahren als Fälschung heraus. Für die Region ist er natürlich in jedem Fall wichtig, denn während der Sachsenkriege war sein großer Gegenspieler der Sachsenherzog Widukind (Wittekind) und es soll mehrere Schlachten in Osnabrück z.B. am Klus und der näheren Umgebung gegeben haben. So soll Karl der Große  der Sage nach Wittekind, nachdem er besiegt war, an der Wittekindsquelle getauft und den ersten christlichen Gottesdienst am Kreuz im Hone gefeiert haben. Ebenso ist er für die Zerschlagung der Deckplatte des Großsteingrabes aus Karbonquarzit am Piesberg verantwortlich, daher der Name „Karlssteine“. Vieles erinnert heute an Kaiser Karl den Großen in Osnabrück. So steht ein Standbild auf dem Schulhof des Carolinums und er steht als Sandsteinskulptur direkt über dem Eingangsportal des Osnabrücker Rathauses neben anderen bedeutenden Kaisern. Weitere Hinweise:

-    Kaiserpokal

-    Karlssteine

-    Kreuz im Hone

-    Löwenpudel

-    Wittekindsquelle

-    Wittekindsburg

Skulpturen aller Kaiser am Osnabrücker Rathaus:
Kaiser Sigismund 1411 1437
Kaiser Friederich II. 1215 1250
Kaiser Rudolf von Habsburg 1273 1291
Kaiser Wilhelm der I. 1871 1881
Kaiser Karl der Große über der Eingangstür 747/748 814
Kaiser Friederich Barbarossa 1152 1192
KaiserArnulf von Kärnten 887 899
Kaiser Maximilian der I. 1493 1519
Kaiser Ludwig der Bayer 1314 1347

------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zur Startseite

 

 

       English

 

       Deutsch

 

        

zu Fuß

Rundgang

Stadtführung

--------------------

--------------------

--------------------

--------------------

Ermäßigungen