Stadt Melle im Osnabrücker Land

Melle: Erst durch die Gebietsreform 1972 wurde die Stadt zur drittgrößten Flächenstadt Niedersachsens. Sie umfasst die acht Stadtteile Melle-Mitte, Buer, Bruchmühlen, Gesmold, Neuenkirchen, Oldendorf, Riemsloh und Wellingholzhausen.

Zur Zeit leben knapp 50.000 Einwohner in der Stadt Melle auf einer Gesamtfläche von 254 km². Melle liegt im Osnabrücker Land zwischen Wiehengebirge und Teutoburger Wald auf einer Höhe zwischen 64,3 m bis 234 m ü.NN. Der Eisenbahnanschluss und die BAB A 30 machen den Ort gut erreichbar.

 

1169 erste urkundlich Erwähnung

1363 erste städtische Verfassung,eigene Gerichtsbarkeit

1803 Melle kommt zu Hannover, dann zu Preußen

1853 Verleihung der Stadtrechte

1855 Eisenbahnanbindung

1972 Gebietsreform zur Stadt Melle

1977 Melle wird selbständige Stadt

Weiterleitung Homepage  Stadt Melle

------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zur Startseite

 

 

       English

 

       Deutsch

 

        

zu Fuß

Rundgang

Stadtführung

--------------------

--------------------

--------------------

--------------------

Ermäßigung

 

Kunst und Kultur Unterstützungskarte Osnabrück: KUKUK

Teilnahme für 1,00 € bei öffentlichen Führungen.

Gilt nicht für Buchungen und Fremdleistungen.

Ermäßigung

Neue Osnabrücker Zeitung: OS-Card

10% auf die Kosten bei öffentlichen Führungen und bei Buchungen auf das Führungsgeld. Gilt nicht für Fremdleistungen.