Das Osnabrücker Land

Osnabrücker Land: Es liegt im südwestlichen Niedersachsen und grenzt an Nordrhein-Westfalen. Oberzentrum ist die Stadt Osnabrück die im Kernland, dem Osnabrücker Bergland liegt. Das heutige Osnabrücker Land ist historisch gesehen fast identisch mit dem reichsfreien Fürstbistum Osnabrück.

Die ältesten erdzeitalterlichen Schichten aus dem Karbon sind gut 300 Millionen Jahre alt und treten am Piesberg bei Osnabrück zu Tage. Ganz in der Nähe von Osnabrück liegt der Hüggel auf dem Gemeindegebiet von Hasbergen und Hagen a. TW. Er stammt aus dem Trias vor 240 Millionen Jahren. Eine Besonderheit ist hier der Geologische Lehrpfad mit dem Silbersee. Die Besiedlung begann schon in der Jungsteinzeit vor ca. 3000 Jahren v. Chr., was an etwa 300 Großsteingräbern z.B. Karlssteine am Piesberg im Einzugsgebiet zu sehen ist. Bevor die Christianisierung um 800 n. Chr. einsetzte, siedelten hier schon die Germanen. Auch die Römer haben versucht dieses Gebiet auf Dauer zu erobern. Bei Kalkriese wurden sie 9 n. Chr. vernichtend von den Germanen unter Arminus geschlagen. Im Osnabrücker Land leben heute etwa 600.000 Menschen.

Quer durch das Osnabrücker Land verlaufen der Teutoburger Wald und das Wiehengebirge. Auch der Geo- und Naturpark TERRA.vita liegt in großen Teilen im Landesgebiet. Mehrere Naturschutzgebiete sind ausgewiesen: Suddenmoor, Venner Moor, Hahlener Moor, Dievenmoor, Freeden bei Bad Iburg.

--------------------------------------------------------------------------

Zurück zur Startseite

 

 

       English

 

       Deutsch

 

        

zu Fuß

Rundgang

Stadtführung

--------------------

--------------------

--------------------

--------------------

Ermäßigungen