- Lechtinger Kaue - bei Osnabrück, ein ehemaliger Bergwerksstandort

Lechtinger Kaue:

 

Seit 1852 bis zur Schließung der Piesberger Steinkohlenzeche 1898 diente die Lechtinger Kaue als Kohlenniederlage und Waschgebäude der Bergleute am Lechtinger Stollen. Es war das erste Industriegebäude der Region ohne Fachwerkanteile. Dahinter befindet sich das Mundloch zum ehemaligen Lechtinger Tiefstollen. Seit etwa 1986 wird das repräsentative Gebäude im Rundbogenstil als Wohnhaus am Piesberg genutzt.

------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zur Startseite

 

 

       English

 

       Deutsch

 

        

zu Fuß

Rundgang

Stadtführung

--------------------

--------------------

--------------------

--------------------

Ermäßigungen