Der "Westfälische Frieden" von 1648

Westfälische Frieden 1648:  Der Westfälische Frieden beschloss das Ende des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648). Die beiden Verhandlungsstädte waren Osnabrück für die protestantischen Verbündeten und Münster für das katholische Lager. Nachdem in Münster der Vertrag unterzeichnet worden war, brachte der Friedensreiter die Urkunde nach Osnabrück. Dort wurde am 24. Oktober 1648 der Westfälische Frieden verkündet.

------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zur Startseite

 

 

       English

 

       Deutsch

 

        

zu Fuß

Rundgang

Stadtführung

--------------------

--------------------

--------------------

--------------------

Ermäßigung

 

Kunst und Kultur Unterstützungskarte Osnabrück: KUKUK

Teilnahme für 1,00 € bei öffentlichen Führungen.

Gilt nicht für Fremdleistungen.

Ermäßigung

Neue Osnabrücker Zeitung: OS-Card

10% auf die Kosten bei öffentlichen Führungen und bei Buchungen auf das Führungsgeld. Gilt nicht für Fremdleistungen.